Erfahrungen teilen für den gemeinsamen Erfolg

Erfahrungen auszutauschen ist seit jeher guter Brauch unter Unternehmern. In regelmäßigen Abständen treffen sich daher die Gesellschafter von neun Möbel- und Einrichtungshäusern aus dem gesamten Bundesgebiet, um Branchenthemen zu diskutieren und anhand betriebswirtschaftlicher Zahlenvergleiche Grundlagen für die jeweilige unternehmerische Konsolidierung und Entwicklung zu schaffen.

In diesem Jahr fungierte die Geschäftsführung des Einrichtungshauses Kranz aus Nauroth als Gastgeber dieser illustren Runde. Und weil das Kind einen Namen haben muss, und Erfahrungen die Basis der Zusammenarbeit sind, heißt sie folgerichtig ERFA-Gruppe. Wichtig ist in dieser Konstellation, dass die beteiligten Unternehmen bezüglich des Sortiments, der Verkaufsfläche, Anzahl der Mitarbeiter und des Umsatzes in etwa vergleichbar sind.

Am Anfang stand erst einmal ein Rundgang durch das Einrichtungshaus Kranz. Dem Sinn der Veranstaltung folgend gab es hier und da konstruktive Kritik und Hinweise. Jedoch überwog eindeutig die Anerkennung aller Gäste für die kürzlich erfolgten Umbau- und Umgestaltungsmaßnahmen. Hier sei eine einheitliche und effektive Marketingstrategie erkennbar konsequent umgesetzt und ein modernes, attraktives und leistungsstarkes Einrichtungshaus entstanden, war die einhellige Meinung.

Den äußeren Rahmen für die zweitägige Veranstaltung stellte das Wildparkhotel in Bad Marienberg. Zahlen, Daten und Fakten bildeten die Basis intensiver Gespräche um betriebswirtschaftliche Vergleiche, Kostenstrukturen, Warengruppen und vieles mehr. Themen also, die die Grundlage verantwortlicher und erfolgsorientierter Entscheidungen sind. Zum Abschluss der Tagung referierte ein Dozent des Deutschen Instituts für Marketing zum Internethandel – ein für alle Beteiligten der ERFA-Tagung hochaktuelles Thema. Mit einem gemeinsamen Abendessen in der Steigalm in Bad Marienberg fand die Tagung einen würdigen Abschluss.